Shroud of the Avatar

Das Interesse am Single-Player-Offline-Modus von Shroud of the Avatar scheint zu schwinden

Die Entwicklung des kommenden Selective-Multiplayer-RPGs Shroud of the Avatar zeigt eines auf: Ein Spiel kann sich während der Entwicklung stark verändern.

Viele, die sich für Shroud of the Avatar interessieren, sind Fans des Klassikers Ultima Online. Entsprechend setzen sie sich dafür ein, das Spiel mehr in diese Richtung zu bringen – teilweise mit Erfolg auf Kosten des ursprünglichen Konzepts.

Shroud of the Avatar ist ein RPG, das eigentlich Single-Player- und MMORPG-Elemente vereinen wollte. Wer möchte, kann bei Release sogar in einem Offline-Modus spielen, in dem sich das Spiel auch wie ein Offline-RPG anfühlen soll. Dieser Modus scheint allerdings wenig Priorität zu genießen, da zuerst die MMO-Features integriert werden sollen. Single-Player-Fans bezweifeln schon seit dieser Ankündigung, ob ein Single-Player-RPG auf einem MMO-Fundament überhaupt funktionieren kann. Und diese Zweifel sind auch berechtigt. Denn schaut man sich das Spiel aktuell – auch im Single-Player-Modus – an, dann spielt es sich wie ein MMORPG, in dem man eben alleine unterwegs ist.

Die Entwickler erklärten, dass man derzeit noch an einigen Features arbeiten würde, welche gerade den Offline-Modus einzigartig machen sollen, doch bei dem, was kritisiert wird, handelt es sich um grundlegende Spielelemente, die wohl in allen Modi gleich sind. Darunter das WoW-ähnliche Hotbar-Kampfsystem, der Fokus auf das ständige Kämpfen und die Sammelaktionen und auch das Chatfenster, in dem die Dialoge mit NPCs wie in einem IRC-Chatprotokoll dargestellt werden.

Seit rund einem Monat wird im offiziellen Forum auch gar nicht mehr über den Offline-Modus oder Single-Player diskutiert. Das Interesse daran scheint zu schwinden und die Fans der MMO-Elemente übernehmen zunehmend das Ruder und steuern das Schiff immer mehr in Richtung Ultima Online 2 und immer weiter weg von einem Single-Player-RPG. Man wird sehen, wie das Spiel am Ende aussehen wird und ob auch der Single-Player- und hier vor allem der Offline-Modus überzeugen kann. Denn damit steht und fällt der Erfolg von Shroud of the Avatar maßgeblich mit.

Share this post

No comments

Add yours