Shroud of the Avatar new Screenshot

Shroud of the Avatar: Die Auswirkungen des Final Wipe

Am 28. Juli fand der Final Wipe des Selective Multiplayer RPGs Shroud of the Avatar statt.

Damit ist das Spiel jetzt persistent aber noch nicht gestartet, weil die Entwickler nicht wollen, dass man es als „released“ ansieht.

In einer Pressemeldung sprach Richard „Lord British“ Garriott davon, dass man einen großen Landrush erwarte, da Spieler nun ernsthaft anfangen würden zu spielen und ihre Grundstücke in Besitz nehmen möchte. Denn schließlich wird am Status der Welt und den Charakteren jetzt nichts mehr geändert. Wer ein Haus baut, der behält dieses ab jetzt – solange er die Kosten dafür aufbringen kann. Auch wird der Status des Charakters nicht mehr zurückgesetzt.

Ein solcher Final Wipe führt in der Regel in einem MMO dazu, dass die Server überlastet sind, weil alle anfangen, richtig zu spielen. Im offiziellen Forum von Shroud of the Avatar, dass am ersten Wochenende nach dem Final Wipe gerade mal 732 gleichzeitig online waren. Allerdings solle man hier nicht gleich den Teufel an die Wand malen. Zum einen ist SotA einfach ein Spiel, das sich an eine Nische richtet und dessen waren sich die Entwickler durchaus bewusst. Richard Garriott wollte eine bestimmte Vision umsetzen. Die eines Online RPGs, das stark Ultima Online ähnelt aber eine Story hat, die man auch alleine und offline erleben kann. Allein dies verwirrt schon viele Gamer, die einfach nicht wissen, ob SotA nun ein MMORPG oder ein Single Player RPG ist. Beides unter einen Hut zu bringen ist auch alles andere als einfach, da irgendwelche Aspekte eines der beiden Genre immer benachteiligt werden. Das führt immer wieder zu Streit innerhalb der Community.

Zudem ist Shroud of the Avatar alles andere als einsteigerfreundlich mit einer komplizierten Menüführung und vielen Retroelementen aus den Anfangstagen des MMO-Zeitalters. Grafisch kann das Game ebenfalls nicht zu 100 Prozent überzeugen und viele Gamer gehen nunmal nach der Optik eines Spiels. Außerdem werden viele Spieler darauf warten, dass Episode 1 mit der Story endlich fertiggestellt ist, bevor sie richtig anfangen, zu spielen. Es gibt bei der Anzahl der Spieler, die nun genannt wurde, also einige Faktoren zu bedenken. Dennoch wären wohl sowohl die Entwickler als auch die Spieler froh, wenn diese Zahl höher sein würde… Man muss abwarten, wie sich dies in den kommenden Monaten entwickelt.

Share this post

No comments

Add yours