Shroud of the Avatar PvP Screenshot

SotA: MMO-Fans fordern Entfernung von Single Player Modus

Der Unmut in der Community des kommenden (MMO)RPGs Shroud of the Avatar nimmt immer groteskere Formen an. Nun fordern MMO-Fans bereits, dass der Single Player Modus entfernt wird.

Shroud of the Avatar ist kein klassisches MMORPG. Es wurde während der Kickstarter-Finanzierungsphase als storylastiges „Selective Multiplayer Game“ angekündigt, in dem man entweder alleine in einem Single Player Modus (auch offline), kooperativ mit einigen Freunden oder in einem offenen Online-Modus ähnlich wie in einem MMORPG spielen könne.

Viele Fans des Klassikers Ultima Online fühlten sich von SotA angezogen, in der Hoffnung, dass es sich um einen (inoffiziellen) Nachfolger handeln würde. Entsprechend überrascht und enttäuscht waren viele, als sie mitbekamen, dass es auch einen Single Player Modus und eine Story gab und der Fokus nicht alleine auf einer Sandbox lag. So entstand eine Kluft zwischen den Spielern, die einen storylastigen Single Player Modus bevorzugen und den MMORPG-Fans, die eine reine Sandbox wollen.

MMO-Fans glauben nun, dass Spieler im Single Player Modus unfaire Vorteile haben würden. Denn sie müssten sich nicht in Gebieten mit anderen Spielern um Rohstoffe streiten. Single Player Spieler könnten völlig entspannt und in Ruhe Rohstoffe abbauen oder gegen Monster kämpfen, ohne befürchten zu müssen, dass andere ihnen den Kill stehlen. Zudem finden MMO-Fans unfair, dass auch Single Player Spieler Zugang zu besonderen Gebieten haben könnten, welche eigentlich für PvP ausgelegt sind. Nun wurde innerhalb der Community sogar die Forderung laut, dass man den Single Player Modus aus dem Spiel entfernen solle. Shroud of the Avatar solle ein reines MMORPG werden, um für Fairness zu sorgen. Jeder müsse online spielen, um die gleichen Chancen zu haben und etwa auch um Ressourcen kämpfen zu müssen.

Natürlich finden die Spieler, die wegen des Single Player Modus mit an Bord sind, dies nicht gut, was zu einigen Streitigkeiten innerhalb der Community führt. Es ist allerdings unwahrscheinlich, dass die Entwickler von SotA dem Wunsch der MMO-Fans nachkommen, denn schließlich ist der „Selective Multiplayer Game“-Ansatz DAS Markenzeichen des Spiels, durch welches es sich von anderen Onlinespielen abheben will. Und die Backer möchte man sicher auch nicht verärgern.

Share this post

No comments

Add yours