Shroud of the Avatar Skeletons Screenshot

Warum wir kein Review zu Shroud of the Avatar machen

Es kam die Frage auf, warum wir kein Review zu Shroud of the Avatar machen, obwohl das Spiel persistent ist.

Wir haben uns lange überlegt, ob wir ein Review schreiben sollen, uns dann aber doch dagegen entscheiden und möchten das auch begründen.

Es existieren schon mehrere Reviews zur aktuellen Version von Shroud of the Avatar – diese fallen allerdings nicht gerade positiv aus. Das hat mehrere Gründe, die auch zu unseren Gründen passen, eben noch kein Review zu schreiben. Zum einen ist das Spiel noch nicht fertig. Erst mit Release von Episode 1 Anfang des kommenden Jahres, soll sich das Spiel in einem Zustand befinden, den man als „vorerst fertig“ bezeichnen kann. Vorerst, weil die Entwickler bis zu Episode 5 und vielleicht sogar darüber hinaus noch Verbesserungen und Änderungen vornehmen werden. Das Spiel jetzt zu testen, wäre nicht besonders fair – auch, wenn man bedenkt, dass es schon verkauft wird und im Prinzip „live“ ist, da sich die Welt in einem persistenten Zustand befindet.

Hinzu kommt, dass es extrem schwer fällt, Shroud of the Avatar zu testen. Es wurde angekündigt als ein storygetriebenes Selective Multiplayer Spiel mit einem Offline-Modus einer Single-Player-Erzählstruktur und der Möglichkeit, online zu spielen. In einem Video bezeichnet Richard „Lord British“ Garriott das Spiel sogar als „storygetriebene eigentlich Solospieler-Spielerfahrung mit der Möglichkeit, online zu spielen“. Davon ist aber nur sehr wenig zu sehen. Das Spiel hat sich hin zu einem MMORPG gewandelt, bei dem Story, Quests und der Single Player Aspekt stark in den Hintergrund getreten sind. Allerdings wird es noch immer so beschrieben, wie es angekündigt wurde. Würden wir das Spiel nun aber auch so testen, wären die Folgen katastrophal. Denn als das Spiel, als welches es angekündigt wurde, kann SotA überhaupt nicht überzeugen. Eine Wertung würde hier ins bodenlose fallen.

Wir werden daher noch abwarten, wie sich Shroud of the Avatar entwickelt und erst bei Release von Episode 1 ein Review bringen. Sollte sich bis dahin das Spiel wieder zu dem gewandelt haben, was es ursprünglich war, dann lassen wir uns positiv überraschen. Sollte das nicht der Fall sein, dann wäre Portalarium gut damit beraten, ein offizielles Statement abzugeben, dass sich die Pläne für das Spiel geändert haben. Denn sonst wird es als „storygetriebenes Selective Multiplayer Spiel mit einem Offline-Modus einer Single-Player-Erzählstruktur und der Möglichkeit, online zu spielen“ bewertet.

https://www.youtube.com/watch?v=-S78J6KZIp0

Share this post

No comments

Add yours